Netz Veltheim GmbH
Sie sind hier: Home

Sichere Stromversorgung aus einer Hand: TenneT erwirbt Höchstspannungsnetz der Netz Veltheim GmbH

Publication date: 03. Juli 2015

 

  • Bundeskartellamt erteilt TenneT Freigabe zum Kauf aller Anteile der Netz Veltheim GmbH

  • Wichtiger Lückenschluss im Höchstspannungsnetz stärkt Versorgungs-sicherheit in der Region Ostwestfalen-Lippe

  • Einheitliche Netzstruktur erleichtert die optimale Verknüpfung von Stromerzeugern und Stromverbrauchern


Bayreuth. Mit der Entscheidung durch das Bundeskartellamt ist der Weg frei für den Kauf des Höchstspannungsnetzes der Netz Veltheim GmbH durch die TenneT TSO GmbH. Damit wird ein wichtiger Lückenschluss für das deutsche Übertragungsnetz in der Region Ostwestfalen-Lippe erreicht. Aufgrund der bestehenden Verbindungspunkte zwischen den 220 Kilovolt (kV) Leitungen der Netz Veltheim und dem Höchstspannungsnetz von TenneT in den Umspannwerken Eickum (Stadt Herford) und Bechterdissen (Gemeinde Leopoldshöhe) wird eine einheitliche Netzstruktur in der Region geschaffen. Dies erleichtert den Betrieb des bestehenden Höchstspannungsnetzes, das aufgrund des erfolgreichen Ausbaus erneuerbarer Energiequellen vor großen Herausforderungen steht. "Die optimale Verknüpfung von Stromerzeugern und Stromverbrauchern ist einer der wichtigsten Bausteine für das Gelingen der Energiewende. Eine möglichst einheitliche Netzstruktur trägt maßgeblich dazu bei", so Dr. Urban Keussen, Vorsitzender der Geschäftsfüh-rung der TenneT TSO GmbH.

 

Der Kauf aller Anteile der Netz Veltheim GmbH, die bisher zu 66,67 Prozent im Besitz der E.ON Kraftwerke GmbH und zu 33,33 Prozent im Besitz der Stadtwerke Bielefeld waren, durch TenneT gewährleistet zukünftig den Betrieb und die Instandhaltung des ostwestfälischen Übertragungsnetzes aus einer Hand. Insgesamt werden rund 180 Kilometer an 220-kV-Stromkreisen von TenneT übernommen. Mit dem Kauf des Höchstspannungsnetzes erwirbt der Bayreuther Netzbetreiber außerdem Bereiche der Umspannwerke Bielefeld-Ost, Meißen, Lage und Veltheim sowie die Umspannwerke Eickum, Bechterdissen und Grohnde.

 

TenneT ist mit einer Gesamtlänge von rund 21.000 Kilometern an Hoch- und Höchstspannungsleitungen einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber in Deutschland und in Europa. Mit der vollständigen Integration der Netz Veltheim GmbH in das TenneT-Netz entfallen zahlreiche Schnittstellen, wodurch die Betriebssicherheit erhöht wird. Dies gilt auch für den naheliegenden Kupplungspunkt zum benachbarten Übertragungsnetzbetreiber Amprion. TenneT steht nun als zentraler Ansprechpartner  für den Betrieb des Höchstspannungsnetzes in Ostwestfalen zur Verfügung und wird dieses kontinuierlich für die Herausforderungen der Energiewende fit machen.